Start Kinder Mädchen D 2017-01-22_Mädchen-D in Münster: "Die Jungens sind aber lieb!"
2017-01-22_Mädchen-D in Münster: "Die Jungens sind aber lieb!" Druckbutton anzeigen?

Unsere ohnehin kleine Truppe musste am Sonntag ohne Svea Lachnit auskommen. Zu unserem Glück halfen drei D-Knaben bei den Mädchen aus. Als die Mädchchen aus Oelde und Rheine die Jungens in der Halle sahen, wurde ihnen etwas mulmig. Die Trainerin konnte alle mit den Worten: "Die Jungens sind aber lieb!" beruhigen. Als Zugeständnis an die anderen Trainer wurde vereinbart, jeweils nur einen Knaben auf das Feld zu schicken. Im ersten Spiel, gegen Oelde 1, fehlte noch etwas die Abstimmung in der gemischten Truppe. So unterlagen wir, trotz eines guten Einsatzes, mit 3:2. In der Spielpause konnten sich die Kinder besser kennenlernen. Oelde 2 wartete beim nächsten Spiel in der anderen Feldhälfte. Nun lief der Ball viel besser, bei Bedrängnis wurde zurückgepasst, das Spiel gut verlagert. Am Ende gewannen wir verdient mit 6:0. Durch die teilnehmenden Mannschaften war es nötig, daß immer eine Mannschaft kurz hintereinander spielen musste. Bei unserem letzten Einsatz traf es uns. Jetzt wurde die ganze Angelegenheit etwas holperig. Vielleicht war der leichte Sieg noch in den Köpfen aller. Nach vorne wurden die Chancen nicht mehr so gut genutzt, hinten wurde etwas leichtsinnig agiert. Durch Umstellen der Mannschaft glückte aber doch noch, mit 4:2, der verdiente Sieg. Noch einmal vielen Dank an Max Bucher, Bendik Aufdemkamp und Sergio Brosig. Ihr habt den Mädels sehr gut geholfen! Weiterhin spielten: Jana Thomas, Merle Kleintje, Helen Schumann und Anne Hoermann. Schiedrichterin und Trainerin: Hiltrud Hasse. Vielen Dank an die Eltern, die wieder einmal, in einer Sporthalle, ihren Sonntagnachmittag verbracht haben. Für mich, als Trainerin, war es ein entspannter Tag. HH/JM

 
eintracht_zufallsbild_0010.jpg
Unsere Partner:

GANT

Dortmunder Kronen

Hockeyshop

KS-Klima