Start Kinder Mädchen D 2016-09-17_Letzter Spieltag und Turmiersieg in Marl
2016-09-17_Letzter Spieltag und Turmiersieg in Marl Druckbutton anzeigen?

Unsere ohnehin schon kleine Truppe schrumpfte noch zusammen: Jana durch Hochzeit ausgefallen und unser Mini-Mädchen Mayla, das die Trainerin gerne auf diesem Niveau integriert hätte, wollte die Herausforderung noch nicht annehmen. Also machte sich unsere kleine, aber feine Truppe auf nach Marl. Die Temperaturen kamen uns entgegen, denn die Mädels mussten ja durchspielen. Einmal 15 Min. mit jeweils einem Spiel und vor der letzten Begegnung zwei Spielen Pause - das war zu schaffen. Die erst Paarung lautet Oelde 2 - Dortmund. Mit dem Schwung und der Begeisterung, daß es losging, hatten unsere Mädchen kein Erbarmen mit der völlig überforderten, zahlenmässig weit überlegenen Mannschaft aus Oelde. Sehr schnell eroberten unsere Mädels immer wieder den Ball, um ihn durch gutes Paßspiel oder gekonnte Alleingänge im Tor zu versenken. Am Schluß kam ein 7:0 dabei heraus. Beim zweiten Spiel standen die Hausherrinnen aus Marl gegen uns. Deren Trainerin hatte uns sehr gut beobachtet, so daß die Marlerinnen einigen Widerstand boten. Zudem schlich sich ein überhastetes Anrennen auf das Tor in unser Angriffsspiel ein. Allein Anne vergab vier Großchancen. Marl 17.09.2016 76 1Zum Schluß waren wir mit einem 3:0 für uns zufrieden. Spruch von Helen bei der Verabschiedung: "Wer hat denn jetzt gewonnen?" Während der Pause von zwei Spielen beschäftigten sich die Mädels so intensiv, daß die Zeit wie im Flug verging und selbst die Trainerin nicht bemerkte, daß eine halbe Stunde Zeit vom Veranstalter eingespart worden war. Ohne taktische Vorgaben, die Mädels machen das schon!, wurde das letzte Spiel gegen Oelde 1, in Angriff genommen. Die Tiefe des Wassers, vom vorherigen Fischerspiel, war glaube ich noch nicht überwunden: Die Dortmunder Mädels taten sich so schwer das gegnerische Tor zu finden, da war vielleicht noch Wasser in den Augen. Irgendein böser Bube musste außerdem heimlich das Tor verschoben haben, so dass ein 0:0 für die Mädels aus Oelde sehr schmeichelhaft war. Trotzdem war uns der Turniersieg nicht zu nehmen. Vielen Dank an Mats Lachnit, der souverän gepfiffen hat und der Trainerin dadurch einen entspannteren Vormittag bescherte. Die Eltern haben wie immer hinter ihren Mädels gestanden. Gespielt haben: Svea Lachnit (7 Tore), Merle Kleintje (2), Anne Hoermann (1) und Helen Schumann. Trainerin: Hiltrud Haase. HH/JM

 
eintracht_zufallsbild_0002.jpg
Unsere Partner:

GANT

Hockeyshop

Dortmunder Kronen

KS-Klima