Start
2017-01-15_Wo geht's zu(r) Olympia(halle) Druckbutton anzeigen?

Zum ersten Turnier im neuen Jahr reisten die D-Knaben nach Oelde - 2017-01-15 KD TV Jahn Oelde 1 von 1diesmal in die Olympiahalle, was den Trainer zunächst in die Irre führte. Die Gegner hießen THC Münster 1 und 2 sowie TV Jahn Oelde. Trotz 3:1 Führung reichte es im ersten Spiel gegen Münster 1 am Ende nur zu einem Unentschieden. Dabei zeigte sich Sergio in Torlaune und erzielte alle drei Tore. Im zweiten Spiel gegen Münster 2 führten die D-Knaben erneut mit 3:1. Mit tollem kämpferischen Einsatz konnten sie dieses Mal den Vorsprung aber verteidigen. Dabei konnte sich neben Sergio auch Max in die Torschützenliste eintragen. Auch gegen Oelde war es ein enges und spannendes Spiel. Durch die Tore von Max und Phil gelang es den D-Knaben zweimal einen Rückstand wieder ausgleichen. Nach dem dritten Treffer für Oelde sollte der Ausgleich, trotz aller Bemühungen, aber nicht mehr fallen. Nachdem vier Spieler auch am Samstag schon bei den C-Knaben im Einsatz waren, fehlte am Ende die Kraft das Spiel noch einmal zu drehen, was für Olympia aber nichts bedeuten soll - 2028 z. B. sind unsere 2008er 20 Jahre alt! Es spielten: Bendik Aufdemkamp, Matthis Barkmeyer, Sergio Brosig (5), Max Bucher (2), Tim Fuchs, Phil Zahedi (1). Trainer u. Schiedsrichter: Jochen Musebrink. DF/JM

 
2017-01-14_Doppelter Einsatz für die Knaben C Druckbutton anzeigen?

Am Samstag, den 14.01., waren unsere Knaben C1 in der Oberliga in Rheine gefordert, die Knaben C2 bei uns zu Hause in der Eintracht in der Bezirksliga. Die C1 spielte in Rheine zunächst zum dritten Mal in dieser Saison gegen die Bielefelder TG. Nachdem es an den letzten beiden Spieltagen eine Niederlage und ein Unentschieden gegeben hatte, gelang diesmal die Revanche, und die Jungs starteten mit einem stark herausgespielten 6:1 Sieg in das Turnier. Das zweite Spiel gegen den Gastgeber aus Rheine war kräftemäßig und spielerisch ausgeglichen. Rheine lag zur Halbzeit 2:0 in Front, doch Noah gelang kurz danach der Anschlusstreffer durch Penalty. Danach drückten unsere Jungs auf den Ausgleich, doch zwei Unachtsamkeiten kurz nacheinander bedeuteten am Ende ein 1:4. Im letzten Spiel gegen Georgsmarienhütte schossen sich die C1er dann den Frust von der Seele zum mit 11:1 höchsten Sieg des Tages. Weiter geht es am 18.02. in der Zwischenrunde, bei der sich die C1 für die Westfalenmeisterschaft qualifizieren will. Es spielten: Mathis Beimdick (TW), Linus Cotta (1 Tor), Ben Emmer (2), Ben Kretschmann, Tim Klug (1), Robert Pelzer (5), Noah Rodewald (5), Carlo Spangemacher (4) Trainer: Luca Ebenrecht
KC 2017-01-14 TSC EDO BLDie C2 empfing zu Hause die Teams von THC Münster 2, TV Werne, Osnabrücker SC und TV Datteln. Mit vier Jungs aus dem Jahrgang 2008 bestand unsere C2 dabei zur Hälfte aus D-Knaben, von denen Bendik und Max zum ersten Mal bei „den Großen“ aushalfen. Der Tag startete mit einer knappen 0:2 Niederlage gegen den Osnabrücker SC, bei dem die Abwehrarbeit schon stimmte, nach vorne aber noch zu wenig Mut gezeigt wurde. Dies änderte sich bereits im zweiten Spiel beim 4:4 gegen THC Münster 2. Die Schlussphase war hier besonders dramatisch: nach 3:2 Führung mussten die Jungs zwei Gegentreffer hinnehmen und sahen schon wie die unglücklichen Verlierer aus, als Henri Sekunden vor Schluss der verdiente 4:4 Ausgleich gelang. Danach ging es gegen den TV Werne, und die Ereignisse sollten sich fast wiederholen. Diesmal lagen die Jungs mit 2:4 zurück, kämpften aber entschlossen um jeden Ball. In den letzten Minuten kam Werne kaum noch aus der eigenen Hälfte raus. Linus H. gelang schließlich per Penalty der Anschluss. Als die Jungs weiter Druck machten und erneut ein Penalty für sie gepfiffen wurde, hofften wir schon alle auf ein erneutes Happy End. Doch der Penalty wurde vergeben und im direkten Anschluss fiel das 3:5 für Werne. Trotzdem war dies ein tolles Spiel und eine gute Leistung, besonders, da der TV Werne am Ende des Tages als Turniersieger hervorging. Im letzten Spiel gegen den TV Datteln spielte sich unsere C2 dann in einen wahren Rausch und schoss gleich 8 Treffer, von denen der letzte besonders bejubelt wurde, da Torschütze Max zum ersten Mal bei den C-Knaben dabei war. Am Ende steht somit der vierte Platz und somit die erfolgreiche Qualifikation für den Westfalenpokal am 11.02. in Osnabrück. Es spielten: Felix Pozorski (TW), Bendik Aufdemkamp, Moritz Brinkschulte (3 Tore), Sergio Brosig (4), Max Bucher (1), Tim Fuchs (1), Linus Hülsmann (1), Henri Pleuser (5). Trainer: Nico Ebenrecht. JC/JM

 
Wichtelturnier 2016 Druckbutton anzeigen?

Wichtelturnier 2016 2-2Am 17ten Dezember fand zum zweiten Mal unser Wichtelturnier in der Eintracht statt: Mona, Anni und Petra hatten geladen und viele sind gekommen! Bei Weihnachtsgebäck, leckerem Obst und alkoholfreien Getränken spielten gemischte Teams aus jung und alt auf zwei Minifeldern gegeneinander. Der Sieger war - ach was - kein Team, sondern die Mitglieder Wichtelturnier 2016 1-2und die gesamte Abteilung - es scheint, als ob eine neue Tradition gegründet worden ist!! Unser Dank gilt der Orga und den Helfern, den Spendern und allen, die mit Freude teilgenommen haben!! Fotos: Anni Kober. JM

 
2016-12-10_KC verbessern sich gegen Osnabrück Druckbutton anzeigen?

Zum ersten Spieltag der Rückrunde reisten die C-Knaben am 10. Dezember nach Münster. Unterstützung erhielten die Knaben an diesem Spieltag durch Sina Jasper (danke für deinen Einsatz). Durch die Absage von Oelde 2 änderte sich kurzfristig der Spielplan, so dass nur drei Spiele anstanden. Nach verhaltenem Beginn wurde unsere Mannschaft im ersten Spiel gegen Hüls immer stärker. Trotzdem kamen sie über ein 0:0 zur Halbzeit nicht hinaus. In der zweiten Hälfte wurden die Angriffsbemühungen belohnt. Nach einer schönen Angriffskombination konnte der Hülser Torwart den Schuss von Linus gerade noch parieren und Sina nutzte den Abpraller zum 1:0. Direkt im nächsten Angriff erzielte Sergio, nach schöner Vorarbeit von Sina, das 2:0. Dieser Vorsprung wurde bis zum Schlusspfiff mit vollem Einsatz verteidigt. Im 2. Spiel wartete die Mannschaft aus Osnabrück. In der ersten Halbzeit haben sich beide Mannschaften weitestgehend neutralisiert. Wenn mal ein Spieler im Torkreis zum AbschlussKC 2016-12-10 THC Münster BL-2 kam, wurde die Chance durch die guten Torhüter auf beiden Seiten vereitelt. Nach drei Minuten in der zweiten Halbzeit war es dann doch soweit und unsere C-Knaben mussten das erste Gegentor hinnehmen. Trotz aller Bemühungen und einem Penalty sollte der Ausgleich in den letzten sieben Minuten nicht mehr fallen. Wenn man berücksichtigt, dass das Hinspiel mit 0:7 verloren ging, sollte das Ergebnis eher positiv gesehen werden. Im dritten Spiel gegen Münster 2 wurde der Spielbeginn völlig verschlafen. Bereits nach 10 Sekunden fiel das erste Tor für Münster, nach weiteren fünf Minuten 3:0. Von da an begannen die C-Knaben zu kämpfen und Sina konnte kurz vor der Halbzeit durch einen Penalty auf 3:1 verkürzen. War der Beginn der zweiten Halbzeit noch ausgeglichen, ließ die Gegenwehr mit schwindenden Kräften immer mehr nach, so dass Münster das Spiel am Ende mit 5:1 für sich entschied. Es spielten: Linus Hülsmann, Niklas Kober, Henri Pleuser, Felix Pozorski (TW), Sergio Brosig (1), Tim Fuchs, Sina Jasper (2). Trainer: Luca Ebenrecht. DF/JM

 
2016-12-04_MD erfolgreich in Oelde Druckbutton anzeigen?

Am 04.12. fuhren die D-Mä zum ersten und zugleich letzten Hallenturnier für 2016 nach Oelde. Zum Glück waren alle fünf Mädels gesund und einsatzbereit. Nach dem Aufwärmen und ein paar "wichtigen" Worte der Trainerin zum Spielablauf an die Mädels ging es um 10:00h los. Oelde 1 spielte munter und nutzte gleich eine Unaufmerksamkeit der Verteidigung aus: Führung durch den Gastgeber 1:0. Schnell konnten die Dortmunderinnen ausgleichen. Den erneuten Führungstreffer landeten dann wieder die Oelderinnen, die glaubten dadurch auf der Siegesstrasse zu sein. Durch gut herausgespielte Konter gewannen wir noch mit 6:2. Nach zwei Spielen Pause und kleinen Unterhaltungsspielen, damit die Mädels bei Laune und wach blieben, fand das nächste Spiel gegen Oelde 2 statt. 2016-12-04 MD TV Jahn OeldeJetzt zeigte die Mannschaft, dass sie keineswegs gewillt war, die Gegnerinnen zu einem Tor kommen zu lassen. Mit einer guten Mannschaftsleistung gewannen wir 4:0. Zum letzten Spiel mussten wir gegen Buer antreten. Diese Mannschaft hatten wir zuvor in den Spielen kämpferisch und motiviert gesehen. Sehr konzentriert gingen die Eintrachtlerinnen zu Werke. Ein ums andere Mal konnte ein Pass der Buerer Mädchen abgefangen und im Tor untergebracht werden. Dieses Spiel bot alles, was man von diesem Jahrgang hockeyspielerisch erwarten kann. Rückpässe, Seitenverlagerung, Zieher, konsequentes Abfangen des Balles und zurückpassen zum Mitspieler. Zum Schluss war die Torausbeute von 7:0 gar nicht einmal so wichtig. Alle, die Eltern aus Dortmund und auch die Begleiter der anderen Mannschaften, waren sehr angetan, zum Abschluss des Turniers noch so ein schönes Kinderhockeyspiel ansehen zu dürfen.Bedanken möchte ich mich bei den Eltern, die immer wieder weite Fahrten auf sich nehmen, geduldig in den nicht gerade warmen Hallen sitzen, um ihre Kinder zu unterstützen. Ohne Euch wäre unsere Trainerarbeit um einiges schwerer und vielleicht nicht so erfolgreich! Vielen Dank an Mats fürs Pfeifen. Zur Mannschaft gehörten: Jana Weinstock, Helen Schumann, Merle Kleintje, Anne Hoermann und Svea Lachnit (Torschützenkönigin). Trainerin und Schiedsrichterin: Hiltrud Haase. HH/JM

 
2016-12-04_Knaben D spielen in den Heeper Fichten Druckbutton anzeigen?

Nach Bielefeld in Westfalen zu fahren ist für eine Dortmunder Kindermannschaft recht weit - für unsere Hockeyteams schon in der jüngsten Altersklasse aber völlig normal. Um so schöner ist es dann, wenn wir Tore und Siegpunkte mit nach Hause bringen!
In der ersten Partie ist uns das jedoch erst einmal ziemlich misslungen: Gegen die schnellen Stürmer der Bielefelder TG  fanden wir kein Mittel. Anstatt zu blocken, wollten wir immer gleich den Ball spielen - da reichte eine kleine Körpertäuschung aus und der Gegener war vorbei. Nach frühem Rückstand baute die BTG1 bis zur Schlusssirene auf 6:0 aus. Gegen die 2te Bielefelder Mannschaft wollten wir aber punkten und erzielten durch Mathis Barkmeyer schnell das 1:0. Nach zwischenzeitlichem Ausgleich arbeitete sich Tim Fuchs von hinten bis in die gegnerische Schusszone vor und wir lagen wieder mit 2:1 vorne. Leider passierten uns in der Folge einige Unachtsamkeiten, so dass auch die BTG2 bis auf 2:4 davonziehen konnte, ehe Max Bucher auf 3:4 verkürzte. Der Ausgleich wollte nicht mehr gelingen. so dass es bei diesem knappen Ergebnis Urkunde KD 2016-12-04 BTGblieb. Im letzten Spiel gegen das Team vom VfB Hüls legten wir uns nach einem langen Tag noch einmal richtig ins Zeug: Bendik Aufdemkamp erzielte nach Selfpass das 1:0 und erneut schaltete sich Tim mit dem 2:0 in den Angriff ein. Immer wieder kamen die Hülser gefährlich vor's Tor, waren zu unserem Glück aber nicht erfolgreich. Benedikt Kroker hatte zwei Riesenchancen, die missglückten - dann aber marschierte er mutig in die Schusszone und legte wiederum Tim zum 3:0 auf. Am Ende erhöhte Max auf den 4:0-Endstand. Zur Belohnung gab es zum Turnierabschluss Urkunde und Süsses und auf der Rückfahrt anderthalb Stunden allerbeste Stimmung im Mannschaftsbulli! Es spielten: Bendik Aufdemkamp (1 Tor), Mathis Barkmeyer (1), Max Bucher (2), Tim Fuchs (3), Benedikt Kroker (1 Assist). Trainer u. Schiedsrichter: Jochen Musebrink. Den Eltern vielen Dank für eure Unterstützung, insbesondere Petra und Corinna für den "Mannschaftsbulli"!! JM

 
2016-11-19_Doppelspieltag der Knaben C: Voller Einsatz auf allen Plätzen Druckbutton anzeigen?

Am vergangenen Samstag eröffneten die C-Knaben des TSC Eintracht Dortmund die Hallenhockeysaison gleich mit einem Doppelspieltag: Die zweite Mannschaft gab den Gastgeber für die Teams aus der Bezirksliga und Team 1 besuchte in der Oberliga den Tus Iserlohn.
KC-2016-11-19 TSC EDO BL-2 KC 2016-11-19 TuS Iserlohn BOL-2

Weiterlesen...
 
Knaben C beenden Feldsaison 2016 auf den Plätzen 4 und 15 Druckbutton anzeigen?
Am 24.09. stand der letzte Spieltag für die Knaben C im Bezirk Westfalen an. Unser C1 Team fuhr zur Westfalenmeisterschaft nach Münster, die C2 nach Bielefeld zur Platzierungsrunde.
In Münster legte die C1 gleich im ersten Vorrundenspiel sehr konzentriert und druckvoll los. Eine Angriffswelle nach der nächsten rollte auf das Tor der überforderten Jungs vom HC Buer zu. Nur der erfolgreiche Abschluss wollte noch nicht gelingen. Nach zwei Pfostentreffern gelang gegen Ende der ersten Halbzeit Carlo per Penalty der Führungstreffer. In der zweiten Halbzeit schraubten unsere Jungs durch weitere Treffer von Linus und Ben E. ebenfalls jeweils durch Penalties auf 3:0 hoch, ehe nochmals Carlo mit dem ersten Feldtreffer den 4:0 Endstand herstellte. Die Überlegenheit unserer Jungs kam auch dadurch zum Ausdruck, dass die einzige Ballberührung von Keeper Mathis ein gehaltener Penalty war.
KC 2016-09-24 ER THC Münster 2-Bearbeitet
Weiterlesen...
 
Ein verdienter Sieg zum Abschluss der Platzierungsrunde 1 –
WHV Oberliga – Mädchen B Druckbutton anzeigen?

Am Samstag, den 17. September, und Sonntag, den 02. Oktober 2016, standen für unsere Mädchen vom TSC Eintracht Dortmund die beiden Spiele der Drittplazierten der Gruppenphase der Westdeutschen Oberliga der Mädchen B an. Sie traten in einem Auswärtsspiel gegen Schwarz-Weiß Neuss und im Heimspiel gegen Rot-Weiß Köln an.

Weiterlesen...
 
C-Mädchen gewinnen die Westfalenmeisterschaft 2016 Druckbutton anzeigen?

An diesem Samstag, den 24. September 2016 haben sich unsere C-Mädchen ihren Traum erfüllt und sind in der Finalrunde ungeschlagen Westfalenmeister geworden. Dabei war die Finalrunde in Georgsmarienhütte bei schönstem Wetter spannend bis zur letzten Minute.

C Maedchen Westfalenmeister 2016

Alle drei Spiele gegen die besten C-Mädchen-Mannschaften Westfalens waren auf hohem Niveau und durch Kampf und Einsatz geprägt. Konzentration, Siegeswille und eine geschlossene Mannschaftsleistung waren am Ende der Garant für den Erfolg.

Weiterlesen...
 
2016-09-17_Letzter Spieltag und Turmiersieg der MD in Marl Druckbutton anzeigen?

Unsere ohnehin schon kleine Truppe schrumpfte noch zusammen: Jana durch Hochzeit ausgefallen und unser Mini-Mädchen Mayla, das die Trainerin gerne auf diesem Niveau integriert hätte, wollte die Herausforderung noch nicht annehmen. Also machte sich unsere kleine, aber feine Truppe auf nach Marl. Die Temperaturen kamen uns entgegen, denn die Mädels mussten ja durchspielen. Einmal 15 Min. mit jeweils einem Spiel und vor der letzten Begegnung zwei Spielen Pause - das war zu schaffen. Die erst Paarung lautet Oelde 2 - Dortmund. Mit dem Schwung und der Begeisterung, daß es losging, hatten unsere Mädchen kein Erbarmen mit der völlig überforderten, zahlenmässig weit überlegenen Mannschaft aus Oelde. Sehr schnell eroberten unsere Mädels immer wieder den Ball, um ihn durch gutes Paßspiel oder gekonnte Alleingänge im Tor zu versenken. Am Schluß kam ein 7:0 dabei heraus. Beim zweiten Spiel standen die Hausherrinnen aus Marl gegen uns. Deren Trainerin hatte uns sehr gut beobachtet, so daß die Marlerinnen einigen Widerstand boten. Zudem schlich sich ein überhastetes Anrennen auf das Tor in unser Angriffsspiel ein. Allein Anne vergab vier Großchancen. Marl 17.09.2016 76 1Zum Schluß waren wir mit einem 3:0 für uns zufrieden. Spruch von Helen bei der Verabschiedung: "Wer hat denn jetzt gewonnen?" Während der Pause von zwei Spielen beschäftigten sich die Mädels so intensiv, daß die Zeit wie im Flug verging und selbst die Trainerin nicht bemerkte, daß eine halbe Stunde Zeit vom Veranstalter eingespart worden war. Ohne taktische Vorgaben, die Mädels machen das schon!, wurde das letzte Spiel gegen Oelde 1, in Angriff genommen. Die Tiefe des Wassers, vom vorherigen Fischerspiel, war glaube ich noch nicht überwunden: Die Dortmunder Mädels taten sich so schwer das gegnerische Tor zu finden, da war vielleicht noch Wasser in den Augen. Irgendein böser Bube musste außerdem heimlich das Tor verschoben haben, so dass ein 0:0 für die Mädels aus Oelde sehr schmeichelhaft war. Trotzdem war uns der Turniersieg nicht zu nehmen. Vielen Dank an Mats Lachnit, der souverän gepfiffen hat und der Trainerin dadurch einen entspannteren Vormittag bescherte. Die Eltern haben wie immer hinter ihren Mädels gestanden. Gespielt haben: Svea Lachnit (7 Tore), Merle Kleintje (2), Anne Hoermann (1) und Helen Schumann. Trainerin: Hiltrud Haase. HH/JM

 
eintracht_zufallsbild_0011.jpg
Unsere Partner:

GANT

Dortmunder Kronen

KS-Klima

Hockeyshop